Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Sämtliche Angebote, Verkäufe, Lieferungen und Leistungen erfolgen aufgrund der nachstehenden Bedingungen, auch wenn nicht ausdrücklich darauf hingewiesen ist. Durch die Auftragserteilung gelten die nachstehenden Bedingungen als anerkannt.

Entgegenstehende allgemeine Geschäftsbedingungen werden nur dann Vertragsinhalt, wenn diese von Intimate Construction ausdrücklich schriftlich anerkannt wurden. Im Fall eines Anerkenntnisses beschränkt sich dieses auf das jeweilige konkrete Geschäft, nicht jedoch allfällige Folgegeschäfte.

2. Preise

Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive 20% Mehrwertsteuer. Preisirrtümer sind ausdrücklich vorbehalten. Jeder Mehraufwand, der vom Kunden aufgrund mangelhafter Vorleistungen, Terminüberschreitungen, etc. zu vertreten ist, kann zusätzlich verrechnet werden.

Gewünschte Transporte werden, sofern nicht anders vereinbart, gesondert in Rechnung gestellt. Die Wahl des Transportweges erfolgt in Abstimmung mit dem Kunden, andernfalls die Ware bei Intimate Construction abzuholen ist.

3. Liefer- und Leistungszeit

Der Kunde hat die Möglichkeit, auf intimate-construction.com, per Email oder per Telefon die Produkte aus der Kollektion zu bestellen. Die Abgabe der Bestellung gilt als verbindliches Angebot auf Vertragsabschluss und ist der Kunde bereits mit der Abgabe der Bestellung an sein Angebot gebunden.

Nach Eingang der Bestellung, erhält der Kunde eine Auftragsbestätigung per E-Mail. Der Kunde ist verpflichtet binnen 10 Tagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung die Anzahlung in der bedungenen Höhe zu leisten. Mit versandt der Auftragsbestätigung gilt das Angebot des Kunden als angenommen und kommt ein beiderseitig verbindlicher Vertrag zustande.

Sofern der Auftrag aus irgendeinem Grund nicht ausgeführt werden kann, wird der Kunde schnellstmöglich verständig.

Lieferfristen sind nur soweit verbindlich, als von Intimate Construction schriftlich bestätigt worden sind.

Intimate Construction ist stets bemüht, die vereinbarten Lieferzeiten einzuhalten. Werden diese jedoch um mehr als 4 Wochen überschritten, so hat der Kunde das Recht, unter Setzung einer angemessenen Nachfrist von mindestens 14 Tagen vom Vertrag zurückzutreten. Schadensersatzansprüche wegen verspäteter Lieferung sind ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt.

4. Abholung der Ware / Verzug

Wurde dem Kunden von Intimate Construction davon verständigt, dass die bestellte Ware versand- bzw. abholbereit ist, so ist dieser verpflichtet, die Ware binnen 14 Tagen ab Verständigung abzuholen bzw. liefern zu lassen. Erfolgt innerhalb dieses Zeitraumes keine Übernahme, ist Intimate Construction berechtigt, die Ware auf Kosten und Gefahr des Kunden nach Ermessen von Intimate Construction zu lagern und dies in Rechnung zu stellen.

Für Waren, die nicht binnen 2 Monaten ab Bekanntgabe der Fertigstellung abgeholt werden, wird Intimate Construction von weiterer Aufbewahrungpflichten frei. Geleistete Anzahlungen verfallen und werden Fall nicht zurückerstattet. 

5. Zahlungsbedingungen

Wenn im Einzelfall nicht anders vereinbart wurde, gilt für alle Aufträge eine Anzahlung von 50% des Auftragswertes, zahlbar bei Auftragserteilung bar oder per Überweisung. Vereinbarte Lieferfristen laufen erst mit Zahlungseingang der Anzahlung. Die Bezahlung des offenen Restbetrages erfolgt bei Abholung.

6. Gewährleistung, Schadenersatz und Haftung

Der Kunde ist verpflichtet, die gekaufte Ware ordnungsgemäß zu prüfen und allfällige Mängel offenkundige unverzüglich, spätestens aber 2 Wochen nach Erhalt der Ware schriftlich geltend zu machen. Sonstige Mängel müssen innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist oder der vertraglich vereinbarten Garantiezeit schriftlich beanstandet werden. Der Lauf der Frist beginnt mit der Auslieferung.

Schadensersatzansprüche und Ersatz von reinen Vermögensschäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen, sofern nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Sofern Intimate Construction haftet, umfasst die Haftung nur solche Schäden, die typischerweise erwartet werden können. Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz bleiben hiervon unberührt.

Intimate Construction ist zur Beseitigung von Mängeln nur verpflichtet, wenn die Ware ordnungsgemäß gelagert bzw. behandelt (siehe Pflegesymbole) wurde. Werden oder können die Mängel von Intimate Construction nicht beseitigt werden, ist der Kunde berechtigt vom Kaufvertrag zurückzutreten.

Die Pflegehinweise befinden sich auf dem Hang tag und sind bei sonstigem Ausschluss jedweder Gewährleistung zwingend einzuhalten.

7. Rückgabe

Maßgefertigte, angepasste und nach Kundenwunsch gefertigte Waren sind vom Widerrufs- bzw. Rückgaberecht ausgeschlossen.

Kollektionsware (ohne jegliche individuelle Anpassung) kann ohne Angaben von Gründen innerhalb von 14 Tagen zurückgegeben werden. Die Rückgabefrist beginnt mit dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, die Waren in Besitz genommen hat.

Bei kundenseitiger Auftragsstornierung oder Nichtannahme der Ware ist Intimate Construction berechtigt, die geleistete Anzahlung als Aufwandsentschädigung einzubehalten.

8. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Intimate Construction. Die Ausübung des Eigentumsvorbehalts bedeutet nicht den Rücktritt vom Vertrag. 

Der Kunde ist verpflichtet, jede Änderung seiner Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Wohnadresse) unverzüglich anzuzeigen, solange noch Forderungen wegen gelieferter Waren offenstehen oder die Waren noch nicht geliefert worden ist.

9. Datenspeicherung

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden (automationsunterstützt) gespeichert und können im Rahmen der Bestellabwicklung auch an verbundene Unternehmen weitergegeben werden. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. 

10. Sonstiges

Der Kunde bestätig, dass er die gegenständlichen Bedingungen zur Kenntnis genommen hat und ihm auch eine Ausfertigung derselben übergeben wurde. Die Bedingungen gelten auch für Konsumenten, soweit nicht zwingende Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes entgegenstehen.

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen diese Bedingungen unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen.

Als Gerichtsstand wird das zuständige Gericht in 9020 Klagenfurt bindend vereinbart.